Medizin ist Liebe, Klinikerinnerungen



BILD ANFANG KONTAKT ARCHIV GÄSTEBUCH ÜBER MICH LINKS


Ermüdend

Ich muss mir immer wieder eingestehen, wie ein gewisser Zynismus mich kaputt macht. Erschreckende Parallelen zu "House of God" kommen mir da in den Sinn. Ich mag diese Feindseligkeit nicht an mir haben. Ich möchte ja ein guter, netter Mensch sein und den ganzen Tag nur lächeln. (Sehen Sie?) Na ja, es ist noch kein Meister... und ich reiße mich auch nicht darum. Ich interessiere mich im Moment am allermeisten für die Stunden, in denen ich schlafen darf. Ich freue mich darauf wie ein kleines Kind und wenn ich dann abends im Bett liege, versuche ich die Zeit des Einschlafens und der angenehmen Imagination herauszuzögern. Ist ohnehin egal, ich kann eh nicht schlafen, weil ich von der Station träume. So wie heute. Und dann ist es auch noch wahr und ich wache auf und muss mich dorthin begeben. Zehn Tage durcharbeiten, einer frei. Schlafen! Schlafen, Schlafen, Schlafen! Genau das werde ich an dem einen freien Tag tun. Nichts weiter, keinen Schlag werd ich tun und volle 24 Stunden dermaßen faul sein...
27.12.07 21:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Statistik by http://Cool-Counter.de

.rss-feed.

Gratis bloggen bei
myblog.de